Betriebsausflug 2024 - Ofner Immobilien in Wien

28.02.2024, 15:01
Ein gemeinsamer, wunderbarer Ausflug nach Wien

Unsere Arbeitswoche beginnt diesen Montag um einiges früher als sonst. Bereits um 7.10 Uhr steigen wir in Graz in den Flixbus und machen uns auf den Weg in die Bundeshauptstadt, die wir nach etwas mehr als zwei Stunden erreichen. Die "Morgenarbeit" in der Spanischen Hofreitschule ist unsere erste Station. Hier bestaunen wir die edlen Lipizzanerhengste, die erst vor wenigen Jahren in unserer Heimat in Piber das Licht der Welt erblickt haben und jetzt mit ihren Bereitern täglich fleißig trainieren und ihr Talent in der "Hohen Schule" in der "schönsten Reithalle der Welt" stolz dem Publikum präsentieren.

Nur wenige Gehminuten von der Hofreitschule entfernt befindet sich das traditionsreiche "Café Demel Wien" am Kohlmarkt, in dem wir Kaffee und feinste Mehlspeisen genießen. In der Wiener Innenstadt darf natürlich ein kurzer Besuch beim Stephansdom nicht fehlen, auf den Aufstieg über 343 Stufen zur Turmspitze verzichten wir jedoch.

Mit einem außergewöhnlichen Sightseeing-Gefährt machen wir eine kurze aber sehr informative Rundfahrt und erfahren viele Fakten zu zahlreichen bekannten Bauten in der Inneren Stadt. Am Ende werden wir noch direkt vor die Haustür unseres nächsten Ziels gebracht: zum Mittagessen (herzlichen Dank an Elvis mit seinem Elektro-Oldtimer!). 

Frisch gestärkt marschieren wir weiter und schlendern vorbei an der Staatsoper, der Albertina, dem Naturhistorischen und dem Kunsthistorischen Museum über das weitläufige Gelände der Hofburg samt Burggarten und Volksgarten, um schließlich das Parlament zu besuchen. Das Besucherinteresse im Parlament ist so groß, dass für uns keine Plätze mehr in einer Nachmittagsführung frei sind. 

So fahren wir mit den Öffis stadtauswärts in die Mariahilferstraße und schließen unseren Tag mit einem Besuch im "Haus des Meeres" ab.

Die gemeinsame Auszeit vom Arbeitsalltag hat uns allen gutgetan und besinnt uns auf unsere Zusammenarbeit als Team.